Hier finden Sie uns

IAM

Römerstrasse 6

D-35274 Kirchhain

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter:

0(0 49) 64 22 - 89 82 37 0

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Otomykose

Otomykose: Bei einer Otomykose handelt es sich um eine Pilzinfektion des äußeren Gehörgangs. Meist wird diese durch diverse Aspergillus-Arten, wie z. B. Aspergillus clavatus, Aspergillus niger u. a. hervorgerufen. Bemerkbar macht sicht diese Infektion in der Regel durch heftigen Juckreiz und Rötung des Gehörgangs. Ein Besuch beim Ohrenarzt ist dringend erforderlich. Unbehandelt kann der Pilz weiterwachsen, das Trommelfell perforieren, das Innenohr befallen und dadurch irreversible Schäden anrichten. Behandelt wird eine Otomykose durch lokal aufgebrachte Antibiotika.

 

Bitte beachten: Alle Hinweise zu gesundheitsrelevanten Themen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen. Diese ersetzen nicht die Konsultation eines kompetenten (Fach-)Arztes. Nur dieser kann einen exakte Diagnose stellen und die relevante Therapie mit den entsprechenden Präparaten durchführen. EIne Haftung durch das IAM ist daher ausgeschlossen.

 

Hinweis für Sachverständige und Sanierer: Bei allen Arbeiten mit Schimmelpilzen, insbesondere in stark schimmelbelasteten Innenräumen ist neben dem üblichen Schutz der Atemwege und der Augen auch auf einen ausreichenden Schutz der Gehörgänge zu achten.